Kulinarischer Ausflug:   Insel Ufenau            24. Aug. 2021

Ufenau, die grösste Insel der Schweiz

 

Endlich konnte man wieder mehr oder weniger unbeschwert Reisen, so versammelten sich über 30 Mitglieder des FZC60Plus um die Mittagszeit zur kurzen Überfahrt von Rapperswil zur Insel Ufenau mit dem Kursschiff. Schon nach wenigen Minuten traf die gut gelaunte Gesellschaft im Restaurant «Zu den zwei Raben» ein. Leider entsprach das Wetter nicht ganz dem Wetterbericht und damit auch nicht unseren Anforderungen um unter den Bäumen zu tafeln, sodass wir gezwungen waren, in den Innenräumen des Restaurants unsere viel gepriesenen Chnuschperli einzunehmen. Klar, dieses Ambiente ist natürlich nicht zu vergleichen mit der herrlichen Aussicht auf den See, auf die Hügel und Alpen. Schon Rudi Carell fragte mit seinem Song «Wann wird's mal wieder richtig Sommer“. Das eingespielte Team des Restaurants sorgte für einen tadellosen Service, so dass die armen Fische schnellstens in der Bratpfanne landeten. Auch die feinen Weine lies die Fische dann wieder Schwimmen, so konnte man sich auch mal am Tischwein der Mönche gütlich tun, wahrlich, die verstehen etwas vom Wein, aber auch der Wein der Leutschen konnte problemlos mithalten. Obwohl die Portionen wirklich gros waren, gab es vereinzelt noch Platz für einen feinen Dessert und Kaffee. Leider hört die Gerantin Frau Lötscher diese Saison auf, daher nochmals ein ganz herzliches „Dankeschön“ an sie mit dem Superteam. Die Zeit verflog und verflog, so dass kaum mehr viel Zeit blieb um die Insel mit der Kunstausstellung „art ufnau“ zu entdecken. Dafür sind einige Fotos der Kunst beigefügt. Das kühle Wetter trieb dann die Gruppe wieder Richtung Schiffssteg. Zur grossen Überraschung legte dann das Dampfschiff „Stadt Rapperswil“ unter dem Kommando einer Frau Kapitänin gekonnt am Schiffssteg Ufenau an, um in wenigen Minuten Rapperswil zu erreichen. Natürlich fasziniert dieses Schiff die Männerwelt, schaut begeistert hinunter in den Maschinenraum und schnuppert die ölgeschwängerte Luft, welche fast einem speziellen Parfum gleichkommt. Sichtlich zufrieden verabschiedeten sich die Mitglieder im Hafen von Rapperswil. An dieser Stelle sei Walti Nievergelt herzlich gedankt, der die Idee für den Ausflug auf die Ufenau aufgebracht hatte, es ist das erste Mal, dass ein schon mal durchgeführter Ausflug wiederholt wurde, die grosse Teilnehmerzahl gab ihm recht. 

 

Und noch etwas: Der Vorstand ist daran, das leider etwas eingeschränkte Vereinsleben wieder zu reaktivieren. Schon in Kürze wird eine Wanderung im Gebiet des Rheins durchgeführt, jede Anmeldung ist willkommen. Und Mitte Oktober findet noch ein Tagesausflug zum Flughafen Zürich statt, ein Pizza-Essen im L’Oro di Napoli, und ein Besuch in der Rega Basis. Es hat nur noch wenige Plätze frei, First come first serve. Ein spannender Tag ist garantiert. 

 

Rapperswil, Ende August 2021/hrv